- Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 20€ -

CBD und das Immunsystem


Wirken Cannabinoide auf das Immunsystem?

Lesezeit: 5 Minuten

Hanfblüte Makro

Wie funktioniert das Immunsystem?

Das Immunsystem ist ein natürliches Abwehrsystem des Menschen. Es schützt den Körper vor Krankheiten, indem es fremde Mikroorganismen, schädliche Substanzen und defekte Körperzellen zerstört.

Bei einem gesundem Immunsystem sind Entzündungen eine wirksame Reaktion auf schädliche Reize. Diese sind gut für die Gesundheit, da durch sie Krankheitserreger und Fremdstoffe aus dem Gewebe entfernt werden.

Bei Menschen mit einem schlecht funktionierenden Immunsystem wird eine Entzündungsreaktion jedoch viel zu leicht ausgelöst. Eine dauerhafte Entzündung, die chronische Schmerzen und andere Erkrankungen verursachen kann, ist eine mögliche Folge.

Hanfplantage

Was ist das Endocannabinoidsystem?

Cannabinoide, die Wirkstoffe der Hanfpflanze, interagieren mit dem Endocannabinoid-System (ECS). Das ECS kann bei der Regulierung verschiedener Funktionen und Systeme des menschlichen Körpers eine bedeutende Rolle spielen.

Es wurden viele Studien veröffentlicht, die die Auswirkungen des ECS auf verschiedenste Bereiche der Gesundheit untersuchen. (Darunter: Stoffwechsel, Appetit, Gedächtnis, Blutzuckerregulierung, Körpergewicht, Schmerz, Augengesundheit, Stimmung, etc.)

Der Einfluss des ECS auf das Immunsystem ist jedoch besonders interessant. Das ECS ist nämlich dazu in der Lage, die allgemeine Funktion des Immunsystems beeinflussen und regulieren zu können.

Cannabisblüte

Wie wirkt CBD auf das Immunsystem?

Man geht davon aus, dass Cannabinoide eine entzündungshemmende Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben könnte. Diese könnten zu dessen gesundheitsfördernder Wirkung beitragen.
Wenn der Körper Stress oder Verletzungen ausgesetzt ist, setzten Immunzellen spezielle Proteine, die sogenannten Zytokine frei. Diese Proteine sind essentiell für die Entstehung von Entzündungen im Körper.

Laut einigen Studien sollen Cannabinoide wie Cannabidiol die Freisetzung der Zytokine stören, sodass zum Beispiel CBD-Öl Entzündungen verhindern könnte, bevor diese überhaupt entstehen.
Da Entzündungen aber als „Waffe“ des Immunsystems fungieren, mit der es den Körper vor Krankheiten schützt, könnte man schlussfolgern, dass CBD das Immunsystem „entwaffnen“ würde.

Die Wirkungsweise von CBD auf das Immunsystem lässt sich jedoch nicht so einfach in „Schwächung“ oder „Stärkung“ des Immunsystems einteilen.
Es gibt Anzeichen dafür, dass CBD-Produkte in vielen Fällen das Immunsystem sogar stärken kann.
Der individuelle gesundheitliche Zustand des Körpers bestimmt, ob CBD-Produkte das Immunsystem stärken oder schwächen.

Pipette mit CBD-Öl

Hilfreich bei Autoimmunerkrankungen

Es ist bekannt dass bestimmte Cannabinoide bei optimaler Konzentration effektiv Entzündungen bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen (z.B. Arthritis, Parkinson) reduzieren kann.
Bei Multipler Sklerose, einer Autoimmunkrankheit, wird das Immunsystem gegen das eigene Gehirn und das Nervensystem übermäßig aktiviert, als wären diese dem Körper fremd. In diesen Fällen muss die Immunabwehr gehemmt werden.

Bei der Behandlung von Autoimmunkrankheiten werden gewöhnlich immunsuppressive und synthetich hergestellte Arzneimittel eingesetzt. Diese setzen das Immunsystem außer Gefecht, was wiederum zusätzliche Probleme verursachen kann. Dadurch werden Patienten nämlich anfälliger für Infektionen und Krankheiten.

CBD-Öl könnte also eine Alternative für Menschen mit Autoimmunerkrankungen bedeuten, da es bestimmte Teile des Immunsystems unterbinden könnte, ohne es vollständig lahmzulegen.

CBD-Produkte der Manufaktur

Abschließend lässt es sich annehmen, dass Cannabis die Funktionsweise des Immunsystems beeinflussen könnte. Über Vor- und Nachteile zu urteilen, gestaltet sich aber als umständlich.
Es ist noch unklar, ob die möglichen entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD-Öl auch einem gesunden Menschen nutzen können.

Bei einem Cannabinoid-Mangel wird der Körper aus dem Gleichgewicht geworfen und wird anfälliger für Infektionen. Ein Nahrungsergänzungsmittel mit Cannabinoiden wie CBD könnte in solchen Fällen helfen, den Körper vor Viren zu schützen.

Cannabinoid-Produkte können aber einen gesunden Lebensstil nicht ersetzen. CBD-Therapien sollten mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung kombiniert werden.

 

Quellen:
https://biocbd.de/cbd-immunsystem-studien/
https://de.wikipedia.org/wiki/Entz%C3%BCndung
https://de.wikipedia.org/wiki/Immunsystem

Studien (Englisch):
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22625422
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20153077

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12960289
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21479354
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16023222
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16918439
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2828614/